Fedora 34 Beta kommt mit GNOME 40

25.03.2021

Die Beta-Version von Fedora 34 steht ab sofort zum Download bereit. Sie integriert unter anderem das frisch erschienene aktuelle Release der Desktop-Umgebung GNOME und setzt neu auf Btrfs Transparent Compression.

Zu den Neuerungen in Fedora Linux 34 Beta zählt die Integration des neue Upstram-Releases der Desktop-Umgebung Gnome. Gnome 40 wiederum hat zentrale Features wie Suche, Fenster und Arebitsbereiche neu angeordnet und soll so seine Benutzerfreundlichkeit dank eines besseren Überblicks in der Gnome-Shell verbessern. Weiter verspricht dieses neue Release Erleichterungen im Umgang mit mehreren Monitoren und die Entscheidungsfreiheit für Anwender, Arbeitsbereiche nur auf primären oder allen Displays zu nutzen.

 

Dem gerade in Fedora 33 zum Default-Dateisystem für Desktops erkorenen Btrfs wird in Version 34 Beta erstmals Btrfs Transparent Compression ermöglicht. Dadurch soll sich nicht nur Speicherplatz einsparen lassen, sondern sich dank weniger Schreibvorgänge auch die Lebenserwartung von Flash-Speichern deutlich erhöhen. Weiter sorge die Komprimierung gerade bei größeren Dateien für eine Verbesserung der Lese- und Schreib-Performance und habe das Potential, Workflows effizienter zu gestalten.

 

Nicht zuletzt setzt Fedora für das Mischen und Verwalten von Audio-Streams in der neuen Version nun auf PipeWire statt wie bislang auf Pulse Audio. Dieser Austausch soll niedigere Latenzen für professionelle Audio-Anwendungen ermöglichen und zugleich die Anforderungen von Containern und in Flatpacks ausgelieferten Anwendungen besser erfüllen.

 

Fedora 34 Beta kann auf eigenen Seiten des Fedora-Projektes heruntergeladen werden.

Ähnliche Artikel

  • Fedora 18 bringt Samba 4 und Mate-Desktop

    In der ersten Beta-Version der Fedora-Linux-Distribution sind die kommenden Neuheiten zu besichtigen, darunter Samba 4 und eine klassische Desktop-Umgebung.

  • Fedora 33 erschienen

    Das Fedora-Projekt hat Release 33 seiner Linux-Distribution veröffentlicht. Es soll unter anderem mit einem nahtloseren Design, einem via BTRFS verbesserten File-System und neuen Features für das Internet-of-Things (IoT) oder Edge-Computing überzeugen.

  • Fedora 25 Beta verfügbar

    Die Community-Distribution von Red Hat ist in drei Ausführungen verfügbar. 

  • Fedora 22 ist verfügbar

    Eine neue Version der Community-Distribution Fedora ist fertig. Wieder hat sich einiges getan. 

  • Filesystem-Rollback in Fedora 13 Beta

    Unter den vielen Neuerungen in der kommenden Fedora-Distribution sind einige für Administratoren interessante Features, von der freien Exchange-Alternative bis zum Dateisystem mit Snapshots.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Fedora 18 bringt Samba 4 und Mate-Desktop

In der ersten Beta-Version der Fedora-Linux-Distribution sind die kommenden Neuheiten zu besichtigen, darunter Samba 4 und eine klassische Desktop-Umgebung.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021