Strom sparender Computereinsatz hilft nicht zuletzt auch Kosten zu senken. ADMIN 02/2011 geht der Frage nach, was Administratoren tun können, damit ihre ... (mehr)

Fazit

Damit endet der Vergleich in einem Patt: Ökonomisch schneidet das Aufrüsten besser ab, es ist in jedem Fall günstiger. Der Umwelt kommt der Neukauf aller Rechner eher entgegen. Zwar resultiert aus der Energieeffizienz neuer Hardware kein ökonomisches Plus, wohl aber ein ökologisches.

Eine ganze Reihe von Faktoren konnten aus unterschiedlichen Gründen in der Studie keine Berücksichtigung finden. Wohl aber lassen sich weitere Kriterien in individuelle Untersuchungen im Rahmen konkreter Projekte aufnehmen. Dabei kann die Methodik der vorliegenden Arbeit als Vorlage dienen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Ohne Mythen: Green-IT in Zahlen


Auch Rechner kommen in die Jahre und leiden dann nicht nur unter Zipperlein, sondern halten auch nicht mehr mit der Software Schritt, die sich mit jedem Release verjüngt und anspruchsvoller wird. Was tun? Prinzipiell gibt es zwei Varianten: Aufrüsten oder austauschen. Was dabei ökonomisch wie ökologisch sinnvoller ist, das hat jetzt erstmals eine aktuelle Studie des Innsbrucker Kompetenzzentrum IT, der Fachhochschule Kufstein und des IZES Institut für Zukunftsenergiesysteme GmbH, Saarbrücken, untersucht. Die Forscher nahmen dabei stellvertretend vier verschieden große Unternehmen von der Ich-AG bis zum Konzern unter die ökonomische wie ökologische Lupe.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022