T-Systems startet Cloud-Portal für Großkunden

07.05.2013

Im Cloud-Angebot von T-Systems stehen ab sofort diverse Dienste zum Test bereit. 

Ab sofort können Großunternehmen sich in einem Online-Portal über Cloud-Lösungen von T-Systems informieren, diese testen und bestellen. Im Enterprise Cloud Portal unter http://www.t-systems.de/cloudportal stehen derzeit Lösungen für  Mobile Device Management, Dynamic Services for Infrastructure sowie der Enterprise Marketplace zur Verfügung. 

Mit dem cloudbasierten Mobile Device Management aus der Cloud können Unternehmen mobile Endgeräte mit unterschiedlichen Mobil-Betriebssystemen wie iOS und Android über eine standardisierte Web-Plattform administrieren. Dort lassen sich etwa Sicherheitseinstellungen vornehmen, Zugriffsrechte auf Funktionen sowie Applikationen regeln oder bei Verlust des Endgeräts die Daten per Fernzugriff löschen. Ein Test des Mobile Device Management ist in den ersten vier Wochen für bis zu drei mobile Endgeräte kostenlos.

Für IT-Infrastruktur aus der Cloud (Infrastructure as a Service - IaaS) stehen zwei Angebote zur Verfügung: Dynamic Services for Infrastructure (DSI) aus der Private Cloud und DSI with vCloud Datacenter Services“ als hybride Variante. Das Management der Ressourcen nimmt der Kunde über ein webbasiertes Portal oder über seine VMware Management Software vor. Im Paket "Small" kostet ein Server aus der Private Cloud ab 9 Cent pro Stunde. Bei der hybriden Lösung liegt der Paketpreise für ein Virtual Datacenter in der kleinsten Ausführung bei knapp 1000 Euro pro Monat.

Der Enterprise Marketplace schließlich umfasst weitere IaaS-Lösungen (mit Linux und Windows Server), Platform as a Service (etwa Apache Tomcat, Microsoft SQL Server) und eine stetig steigende Zahl von Software-as-a-Service-Angeboten (unter anderem Doculife, CA Nimsoft, TAXOR, TIS, WeSustain, Metasonic, ARAS, Tibco Tibbr, Sugar CRM, Microsoft Enterprise Search, Microsoft Lync). Darüber hinaus eröffnet er Unternehmen die Möglichkeit, auch eigene Anwendungen migrieren und hosten zu lassen. Die volle Verfügbarkeit des Enterprise Marketplace ist für diesen Sommer geplant. Derzeit bietet  das Cloud Portal schon eine Vorschau.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022