Cluster mit der Nutanix-Community-Edition

Der richtige Weg

Um ein Gefühl für den Umgang mit einer hyperkonvergenten Infrastruktur von Nutanix zu bekommen, stellt der Hersteller neben seinem kommerziellen Produkt, der Nutanix-On-Prem-Cloud, auch eine kostenlose Version zur Verfügung. Die Community-Edition ist für diejenigen gedacht, die die ersten Schritte in der Umgebung machen möchten. Wir zeigen den Weg hin zu Ihrem Nutanix-Cluster.
Die Rechner der Mitarbeiter stehen an vorderster Front in Sachen IT-Security. Im Oktober-Heft befassen wir uns deshalb mit dem Schwerpunkt "Endpoint Security". ... (mehr)

Wir möchten zu Beginn unseres Workshops betonen, dass die Community-Edition von Nutanix nur zu Testzwecken entwickelt wurde. Sie ist kein Ersatz für die Production-Version, denn mit der Community-Edition stehen Ihnen nicht alle Möglichkeiten, die Sie mit der kostenpflichtigen Version haben, zur Verfügung. So unterstützt die Community-Edition beispielsweise nur zwei Hypervisoren: den AHV von Nutanix und ESXi von VMware. Die Grundausstattung einer privaten Enterprise-Cloud von Nutanix basierend auf der Community-Edition umfasst neben dem Hypervisor die Controller-Virtual-Machine, kurz CVM, und das dazugehörige Cloudmanagement-System, das Prism-Element zur Einzel-Clusterverwaltung und für die übergeordnete Multi-Clusterverwaltung Prism-Central.

Weiterhin ist es mit der Community-Edition möglich, einen One-Node-, einen Drei-Node- oder Vier-Node-Cluster aufzubauen. Alle weiteren denkbaren Cluster-Kombinationen sind ausschließlich der Production-Version vorbehalten. Die einzelnen Komponenten der Community-Edition, wie der Hypervisor AHV und das Cloud-Operation-System AOS, das auf den einzelnen CVMs im Cluster basiert, sowie das Cloud-Management-System lassen sich nicht mit Komponenten der Production-Version vermischen. Das bedeutet, dass Sie einen Community-Edition-Cluster nicht mit Prism-Central der Production-Version verwalten können. Auch umgekehrt ist es nicht möglich, mit Prism-Central der Community-Edition einen Production-Cluster zu steuern.

Möchten Sie als Hypervisor ESXi von VMware in der Community-Edition nutzen, denken Sie außerdem daran, dass Sie dann die Microsegmentation-Funktionalität "Flow" von Nutanix nicht verwenden können, da sie nur in Verbindung mit AHV einsetzbar ist.

Alles ist miteinander verbunden

Bei der Installation und dem anschließenden Testen der Community-Edition kann es durchaus sinnvoll sein, ab und an auf die Kommandozeile zu

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021