Für die Mai-Ausgabe hat sich IT-Administrator den Schwerpunkt 'Messaging & Collaboration' auf die Fahnen geschrieben. Lesen Sie darin, wie Sie die Open ... (mehr)

ShareFile

Schon seit längerem ist ShareFile eine Dropbox-Alternative von Citrix. Größter Vorteil in der Vergangenheit von ShareFile gegenüber Dropbox war es, dass die synchronisierten Daten auf einem internen Unternehmens-Server liegen konnten und nicht bei einem externen Anbieter auf unbekannten Servern. Allerdings wurde hier in der Vergangenheit nur ein neuer Pfad mit einer eigenen ShareFile-Struktur unterstützt. Dieser ließ sich dann mit der Client-Software auf die unterschiedlichsten Geräte synchronisieren. In der neuesten Version bietet Citrix nun zusätzlich das Einbinden vorhandener Dateifreigaben und interner SharePoint-Server an. Dokumente lassen sich so aus SharePoint auschecken und auf dem Endgerät bearbeiten.

ild 3: Dank WorxHome lassen sich Firmen-Daten sicher auf mobilen Geräten nutzen

NetScaler (Gateway)

NetScaler (Gateway) kann in zwei Teilbereiche untergliedert werden: Zum einen ist dies das NetScaler Gateway, das den Verbindungsaufbau zum Unternehmensnetzwerk ermöglicht. Es wird von WorxHome genutzt, um eine gesicherte Verbindung zum AppController aufzubauen. Die nativen, in das MDX-Format umgewandelten Anwendungen bauen ebenfalls eine gesicherte Verbindung zum NetScaler Gateway auf. Es handelt sich hierbei um eine klassische VPN-Verbindung. Da allerdings nur die jeweilige Anwendung und nicht alle diese VPN-Verbindung nutzen können, wird dies als Micro-VPN bezeichnet. Hierdurch kann der Anwender ohne Probleme auf interne Serverdienste wie Webseiten zugreifen, ohne dass die Gefahr besteht, dass eine Schadsoftware Zugriff auf interne Unternehmensdienste erhält. Eine weitere Variante ist der reine NetScaler, wobei jede NetScaler-Lizenz automatisch eine NetScaler Gateway-Lizenz enthält. NetScaler kann unter anderem als Load-

 Balancer für Serverdienste fungieren, sodass der Benutzer augenscheinlich nur mit einem MDM-Server verbunden ist, dies aus Redundanzgründen aber in Wirklichkeit zwei sind.

 

 Ein anderes Einsatzszenario bietet sich im Zusammenspiel mit dem MDM. Sollten Sie nicht WorxMail für die E-Mail-Synchronisierung einsetzen und Ihre Active-Sync-Server sind direkt im Internet

 erreichbar, damit mobile Geräte eine Synchronisierung durchführen können, schalten Sie zunächst den NetScaler vor Ihre Active-Sync-Server. Wenn jetzt ein Client eine Verbindung aufbaut, prüft NetScaler, ob das Gerät im MDM vorhanden ist und den Firmen-Richtlinien entspricht, bevor der Active-Sync-Vorgang erlaubt wird. Wichtig ist an dieser Stelle, dass in keiner XenMobile-Edition eine NetScaler (Gateway)-Lizenz enthalten ist. Um bestimmte XenMobile-Funktionen wie den gesicherten Zugriff mit WorxWeb auf interne Unternehmenswebseiten zu nutzen, wird ein NetScaler (Gateway) aber benötigt. Dieses können Sie sowohl als Hardware- als auch als virtuelle Appliance betreiben. Die virtuelle Appliance läuft auf den drei Hypervisoren XenServer, Hyper-V und vSphere.

Bild 4: Für MDX-Anwendungen können Sie Einschränkungen definieren

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021