Mozilla übergibt Rust an neu gegründete Foundation

11.02.2021

Rust hat eine neue Heimat: Mit der Rust Foundation, zu deren fünf Gründungsmitgliedern der bisherige Projekt-Betreiber Mozilla zählt, verwaltet ab sofort eine dezidierte Non-Profit-Organisation die Open-Source-Programmiersprache samt ihrem Ökosystem.

Wie Mozilla betont, das 2010 die Arbeit an Rust aufnahm, ist die freie Systemprogrammiersprache schon lange mehr als nur ein hauseiogenes Projekt. Nun hätten jahrelanger Community-Aufbau und langjährige Zusammenarbeit einen Höhepunkt gefunden: Zusammen mit den weiteren Gründungsmitgliedern AWS, Huawei, Google und Microsoft hat Mozilla die Rust Foundation gegründet und der Open-Source-Programmiersprache damit eine eigenständige Organisation geschaffen.

 

Laut Ashley Williams, Interim-Executive-Direktorin der Rust Foundation, stellt jeder der fünf Foundation-Gründungsmitglieder einen Direktor, fünf weitere Direktoren entstammen der bisherigen Projektführung. Von Letzteren repräsentieren zwei das Core Team, während die übrigen drei sich um die Bereiche Zuverlässigkeit, Qualtität und Collaboration bemühen. Wie Williams weiter betont, hat Mozilla alle Markenrechte und die Infrastruktur von Rust einschließlich der crates.io-Paketregistirierung an die Foundation übertragen.

 

Damit endet die Ägide Mozillas über Rust, die 2010 – als Nebenprojekt der Research-Abteilung – durch die Präsentation der Arbeit von Graydon Hoare an einer "weniger nervigen Programmiersprache" begann. Zu den weiteren Meilensteinen zählen beispielsweise mit Rust 1.0 die Veröffentlichung der ersten stabilen Version im Jahr 2015 und später die fünf Mal in Folge gewonnene Wahl zur beliebtesten Programmiersprache im Rahmen der alljährlichen Entwicklerumfragen von Stack Overflow. Laut Williams tritt die neue Foundation mit Zuwendungen ihrer Sponsoren finanziell gut ausgerüstet an, um Rust den Weg zu einer serienreifen Enterprise-Technologie zu ebnen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Mozilla gibt erste Version der Programmiersprache Rust frei

Die Mozilla Foundation veröffentlicht mit Rust nun eine eigene Programmiersprache.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021