Toshiba präsentiert Festplatte mit 6 TByte

18.12.2014

Toshiba erweitert das Portfolio seiner Enterprise-Festplatten nach oben.

Toshiba fügt der Baureihe MG04 seiner Enterprise-Festplatten ein neues Modell mit 6 TByte Speicherkapazität hinzu. Bisher konnte die größte HD der Serie 5 GByte speichern. Die Festplatten sind mit SATA- und SAS-Schnittstellen erhältlich, wobei die SAS-Modelle eine Transferrate von 12 GBit/s bieten. Die MG4-Disks unterstützen eine native Sektorgröße von 4 KByte und für Legacy-Anwendungen das in Firmware emulierte 512e Advanced Format.

Persistente Write Caches sollen das Risiko von Datenverlusten bei Stromausfällen reduzieren. Die neuen Scheiben drehen sich mit 7200 Umdrehungen pro Minuten und erreichen eine maximale Transferrate von 205 MiB/s. Ausgeliefert werden sollen die neuen Festplatten im ersten Quartal 2015.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022