Open SSH 5.7 mit Elliptic Curve Cryptography

24.01.2011

Die freie SSH-Umsetzung Open SSH implementiert in der neuen Version Features der Elliptic Curve Cryptography gemäß RFC 5656.

 

Mit der Schlüsselvereinbarung nach dem Protokoll Elliptic Curve Diffie-Hellman (ECDH) und dem Elliptic Curve Digital Signature Algorithm (ECDSA) für Host- und Server versprechen sich die Entwickler eine bessere Performance als beim bloßen Diffie-Hellman-Verfahren und dem Digital Signature Algorithm. Laut Ankündigung der Entwickler zur neuen Version 5.7 der Open Secure Shell sind nur nur die nötigen Funktionen gemäß der RFC5656-Spezifizierung umgesetzt. Optionale Verfahren wie Point Compression seien nicht implementiert

 

Open SSH wird vom Open-BSD-Projekt entwickelt und gepflegt und steht unter BSD-Lizenz. Den Download gibt es über die Website von OpenSSH nicht nur für Open BSD, sondern in so genannten portablen Versionen auch für andere Betriebssysteme, darunter Linux, Windows und Mac OS X.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Cloudflare wechselt zu BoringSSL

Der CDN-Betreiber setzt jetzt die von Google geforkte TLS-Bibliothek ein. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021