Thomas Krenn fördert Open-Source-Projekte mit Hardware

10.04.2014

Auf dem Linuxtag im Mai in Berlin können sich Open-Source-Projekte um eine Hardware-Förderung bewerben. Eine Jury wählt die Gewinner.

Zum 5. Mal schreibt die Thomas Krenn AG auch 2014 ihren Open-Source-Förderpreis aus. Mitglieder von Open-Source- und Community-Projekten können sich per E-Mail an open-source-sponsorship@thomas-krenn.com oder direkt auf dem Linuxtag vom 8. bis 10. Mai 2014 am Thomas-Krenn-Stand um eine Förderung bewerben, die insgesamt 6500 Euro in Form von Server-Hardware umfasst.

Im Anschluss an den Linuxtag werden die Gewinner von einer vierköpfigen Jury gewählt, die aus folgenden Mitgliedern besteht: Bernd Erk (Netways), Peter H. Ganten (Univention / OSBA), Jacqueline Rahemipour (Linuxtag) und Ingo Wichmann (Linuxhotel). Die Aktion findet in Kooperation mit dem Linuxhotel sowie den Firmen Netways und Univention statt. Die Teilnahmebedingungen sind im unter http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Thomas_Krenn_Open_Source_F%C3%B6rderung_2014 einsehbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Thomas Krenn fördert Open-Source-Projekte mit Hardware

Auf dem Linuxtag in Berlin können sich Open-Source-Projekte um eine Hardware-Förderung bewerben. Eine Jury wählt dann die glücklichen Gewinner.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021