Monitorix 2.3.0 überwacht NFS

07.09.2011

Die freie Monitoring-Software Monitorix erstellt in der neuen Version 2.3.0 auch Statistiken zur NFS-Nutzung.

Dabei berücksichtigt die Software sowohl Server- als auch Clientseite und unterstützt die NFS-Versionen 2, 3 und 4. Eine weitere Neuerung hielt auf Wunsch der Anwender Einzug: Die Konfigurationsvariable "NETSTATS_IN_BPS" ermöglicht es, bei allen Netzwerkstatistiken zwischen Byte/s und bit/s als Einheit zu wechseln. Die komplette Liste aller Änderungen findet sich im Changelog.

Monitorix macht seine Angaben über den lokalen Host auf einer Weboberfläche zugänglich. Die Perl-Software hat in den letzten Releases ihre Features stetig erweitert und bietet unter anderem Statistiken über Systemlast, MySQL, diverse Web- und Mailserver sowie Hardware-Informationen über LM-Sensors. Einen Überblick vermittelt die Monitorix-Homepage. Dort steht Version 2.3.0 der GPLv2-lizenzierten Software als Quelltext-Tarball sowie in verschiedenen Paketformaten zum Download bereit·

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Monitorix wird in Version 2.0.0 zum Daemon

Die Monitoring-Software Monitorix ist in komplett überarbeiter Version 2.0.0 erhältlich.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021