12-GBit-Speicher von Seagate für VMware Virtual SAN zertifiziert

27.01.2015

Mit der 15K-Festplattenserie und den 1200-SSDs sind erstmals Massenspeicher mit 12 GBit/s Transferrate für VMware Virtual SAN zertifiziert. 

Wie die Firma Seagate mitteilt, sind ihre 15K-Festplatten (15.000 Umdrehungen pro Minute) und die SSD 1200 für die Verwendung mit VMware Virtual SAN zertifiziert. Dabei handle es sich um die ersten Massenspeicher mit einem 12-Gbit/s-SAS-Interface, die eine VMware-Zertifizierung erhalten hätten, so Seagate in seiner Pressemitteilung

Dieses Ereignis wurde von VMware und Seagate-Vertriebspartnern wie Lenovo, Dell und Supermicro wohlwollend kommentiert. So meint etwa Darrel Ward von Lenovo: "Die VMware-Zertifizierung dieser Technologie unterstreicht noch einmal unsere Aussage, dass Seagate ein Technologieführer ist, wenn es um Storage-Lösungen geht."

Der VMware Compatibility Guide listet zu Virtual SAN allerdings noch eine Reihe anderer 15K-Festplatten mit 12-Gbit/s-SAS auf, insbesondere von HGST. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

VMware öffnet Marktplatz für Zusatzprodukte

Wie der Konkurrent Red Hat präsentiert nun auch VMware einen Marktplatz für Zusatzprodukte rund um die Virtualisierungslösung.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022